Empfangsstation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEmp-fangs-sta-ti-on
WortzerlegungEmpfangStation
eWDG, 1967

Bedeutung

Ort und Stelle, wo drahtlos gesendete Wellen und Strahlungen empfangen werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Signal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Empfangsstation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich hat das Amt soeben erst eine neue Empfangsstation für rund zwanzig Millionen Mark gebaut.
Die Zeit, 12.03.1982, Nr. 11
Um die Daten von einem erdnahen Satelliten wie Spot 4 auf der Erde empfangen zu können, benötigt man viele, global verteilte Empfangsstationen.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2001
Ein ferner Satellit hoch oben im All kämpfte mit einer Empfangsstation auf Erden.
Widmer, Urs: Im Kongo, Zürich: Diogenes 1996, S. 195
Der Nordländer hockt seit dem frühen Abend in der Empfangsstation.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 1021
Mit einer kleinen Empfangsstation für drahtlose Telegraphie könnte man heute ohne Schwierigkeit eine erheblich größere Genauigkeit erzielen.
Wegener, Alfred: Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, Braunschweig: Vieweg 1915, S. 86
Zitationshilfe
„Empfangsstation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Empfangsstation>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Empfangsstaat
Empfangsschein
Empfangsschalter
Empfangssalon
Empfangssaal
Empfangsstelle
Empfangsstörung
Empfangstag
empfangstot
Empfangstresen