Ellbogenmensch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Ellenbogenmensch · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungEll-bo-gen-mensch · El-len-bo-gen-mensch
WortzerlegungEllbogenMensch1
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend rücksichtsloser Mensch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade Ellbogenmenschen wie Mehdorn bedürfen eines unabhängigen und aufmerksamen Kontrolleurs.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.2001
Das Zeitalter des Kapitalismus, der Wirtschaftscäsaren und Ellbogenmenschen großen Stils, ist vorüber.
Die Zeit, 10.01.1955, Nr. 02
Zitationshilfe
„Ellbogenmensch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ellbogenmensch>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ellbogengewalt
Ellbogengesellschaft
Ellbogengelenk
Ellbogenfreiheit
Ellbogen
Ellbogenparade
Ellbogenpolitik
Ellbogenrecht
Ellbogenstütze
Ellbogentaktik