Ellbogengelenk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Ellenbogengelenk · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungEll-bo-gen-ge-lenk · El-len-bo-gen-ge-lenk
WortzerlegungEllbogenGelenk
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ober- und Unterarm verbindendes Gelenk

Typische Verbindungen
computergeneriert

link

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ellbogengelenk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei werden die Vorderarme zweckmäßig im Ellbogengelenk rechtwinklig gebeugt und kreuzweise unter den Kopf gelegt.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 153
Der Abwehrspieler renkte sich beim Training am Mittwoch das Ellbogengelenk am linken Arm aus.
Die Zeit, 18.08.2010 (online)
Auch Simon selbst hing wegen einer Infektion im Ellbogengelenk mehrere Tage am Tropf.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.1996
Nach Operationen an einer Sehne der linken Hand und einer am Ellbogengelenk wollte Beyer erneut seine Werkzeuge im Arbeitseinsatz ausprobieren.
Der Tagesspiegel, 28.01.2001
Am Dienstag morgen wurde in der Praxis von HSV-Arzt Gerold Schwartz ein Bluterguß im Ellbogengelenk punktiert, am Abend mußte Butt zur Kernspintomographie.
Die Welt, 02.06.1999
Zitationshilfe
„Ellbogengelenk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ellbogengelenk>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ellbogenfreiheit
Ellbogen
elizitieren
Elixier
Elitismus
Ellbogengesellschaft
Ellbogengewalt
Ellbogenmensch
Ellbogenparade
Ellbogenpolitik