Elektrostatik

WorttrennungElek-tro-sta-tik · Elekt-ro-sta-tik
Wortzerlegungelektro-Statik
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Physik Wissenschaft von den ruhenden elektrischen Ladungen und deren Wirkung auf ihre Umgebung
2.
fachsprachlich von Textilien   Neigung zu elektrostatischen Aufladungen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bugfrei und wirklich zuverlässig ist nur der physikalisch abgeklemmte, gegen Elektrostatik geerdete oder am besten gleich komplett ausgebaute Airbag.
C't, 1999, Nr. 14
Auch dieser Lack wird mit Hilfe der Elektrostatik aufgetragen und hat eine Dicke von rund 15 Mikrometer.
Der Tagesspiegel, 28.12.2003
Vor der Aufstellung der Elektrodynamik wurden die Gesetze der Elektrostatik für die Gesetze der Elektrizität schlechthin angesehen.
Einstein, Albert: Über die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie (Gemeinverständlich), Braunschweig: Vieweg 1917 [1917], S. 45
Flechttechnik, Reibung und Elektrostatik halten die "Bausteine" (insgesamt 18 000) zusammen.
Bild, 01.07.1999
Zusätzlich zu den von Coulomb angegebenen Daten erhielten die Oldenburger Historiker Meßwerte, die partout nicht zum Grundgesetz der Elektrostatik passen wollten.
Die Zeit, 16.04.1993, Nr. 16
Zitationshilfe
„Elektrostatik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Elektrostatik>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektrostahlguß
Elektrostahl
Elektrosmog
Elektroskop
Elektrosensibilität
elektrostatisch
Elektrostriktion
Elektrotechnik
Elektrotechniker
elektrotechnisch