Elektrochemie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungElek-tro-che-mie · Elekt-ro-che-mie
Wortzerlegungelektro-Chemie
eWDG, 1967

Bedeutung

Physik, Chemie Lehre von den chemischen Wirkungen des elektrischen Stromes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chemie Kaiser-Wilhelm-Institut

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Elektrochemie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So entstand auf der technischen Seite ein lebhaftes Interesse für die junge Elektrochemie.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Auch auf den Gebieten Elektrochemie und der Cybersicherheit werde man zusammenarbeiten.
Die Zeit, 10.12.2012, Nr. 50
Auch die Elektrochemie ist noch lange nicht ausgeschöpft, bei den Lithium-Verbindungen zum Beispiel.
Der Tagesspiegel, 13.10.1999
Die Papierverarbeitung per Elektrochemie wird derzeit auf der Hannover Messe in Halle 18, Stand A 20 vorgestellt.
Die Welt, 26.04.2001
Die amerikanische Militärregierung entläßt Robert Havemann als Verwaltungsdirektor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für physikalische Chemie und Elektrochemie.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19430
Zitationshilfe
„Elektrochemie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Elektrochemie>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektrobranche
Elektroboot
Elektroberuf
Elektroauto
Elektroartikel
elektrochemisch
Elektrochirurgie
elektrochirurgisch
Elektrochord
Elektrocolorverfahren