ekelerregend

Alternative SchreibungEkel erregend
GrammatikAdjektiv
Worttrennungekel-er-re-gend · Ekel er-re-gend
WortzerlegungEkel1erregend
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
ein ekelerregender Geruch
diese ekelerregende Tat

Thesaurus

Synonymgruppe
Brechreiz auslösend · Ekel erregend · ↗abscheulich · ↗abstoßend · ekelerregend · ↗ekelhaft · ↗ekelig · ↗eklig · ↗unangenehm · ↗widerwärtig  ●  ↗unappetitlich  auch figurativ · ↗ungustiös  österr. · ↗widerlich  Hauptform · ↗degoutant  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was dann auf dem Monitor erscheint, ist mit dem Wort ekelerregend nur mäßig beschrieben.
Der Tagesspiegel, 30.12.2000
So ekelerregend kann keine schriftliche Darstellung sein, daß sie diese tief verwurzelten Emotionen austreiben könnte.
Die Zeit, 06.02.1967, Nr. 06
Ein Geruch von kaltem Kohl und der offenen Latrine schlug ihm ekelerregend entgegen.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 313
Dies war ein Loch, ein ekelerregendes, finsteres Loch, angefüllt mit bösen Gedanken.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 133
Noch schwieriger wird die Beurteilung der Tiere durch die Tatsache, daß auch ekelerregende Dinge vom Islam als unrein angesehen werden.
Heine, Peter: Tier/Tiere. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6463
Zitationshilfe
„ekelerregend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ekelerregend>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ekel
Ekdyson
ekdemisch
Ekchymose
Ekchondrose
ekelerfüllt
ekelerregend
Ekelgefühl
ekelhaft
ekelig