Eiszone, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEis-zo-ne (computergeneriert)
WortzerlegungEis1Zone
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
in der Eiszone hört die Vegetation auf
die Eiszone des Gletschers

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allein der Transport diverser Exponate direkt aus den Eiszonen kostete so viel, daß sich nun kein anderes Haus die Ausstellung leisten kann.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1998
Nahe der Eiszone sei der Mangel an eßbaren Früchten und Tieren sehr groß, oder sie fehlten ganz.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 242
Dennoch scheinen gewisse periodische Änderungen in örtlichen Strömungen, Hochdruckgebieten und Eiszonen das An- und Abschwellen der Heringsbestände zu bestimmen - zumindest im nordöstlichen Atlantik.
o. A.: Das Rätsel der Schwärme. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zitationshilfe
„Eiszone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eiszone>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eiszeitmensch
eiszeitlich
Eiszeitgletscher
Eiszeitalter
Eiszeit
Eiszunge
eitel
Eitelkeit
Eitelkeitskitzel
Eiter