Eisschrank, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEis-schrank (computergeneriert)
WortzerlegungEis1Schrank
eWDG, 1967

Bedeutung

isolierter, schrankähnlicher Behälter, in dem durch Eisstücke die Temperatur niedrig gehalten wird
Beispiel:
etw. in den Eisschrank legen, aus dem Eisschrank herausholen

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Eisschrank · ↗Gefrierschrank · ↗Gefriertruhe · ↗Kühltruhe · ↗Tiefkühlschrank · ↗Tiefkühltruhe  ●  Tiefkühler  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier Erde Eskimo Fernsehapparat Fernseher Fernsehgerät Grad Herd Klimaanlage Küche Tür Waschmaschine holen leer öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eisschrank‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gelegentlich scheint sie schon fast aus dem Eisschrank zu kommen.
Die Welt, 22.01.2004
Damals erwachte nach fast vierzigjähriger Pause wieder das deutsche Interesse am Eisschrank der Erde.
Die Zeit, 08.02.1982, Nr. 06
Er gehört nicht Tage vor dem Servieren in den Eisschrank.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 147
Ich ließ sie herein, steckte sie in den Eisschrank, konnte trotzdem nicht schlafen.
Frisch, Max: Stiller, Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann 1997 [1954], S. 54
Weil sie nach vierundzwanzig Stunden des qualvollen Hungerns dann doch unterlegen war und den Eisschrank leer gegessen hatte.
Nöstlinger, Christine: Gretchen Sackmeier, Hamburg: Oetinger 1988 [1981], S. 22
Zitationshilfe
„Eisschrank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eisschrank>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eisscholle
Eisschokolade
Eisschnellläuferin
Eisschnellläufer
Eisschnelllaufen
Eiße
Eissegeln
Eisspalte
Eisspeedwayrennen
Eissport