Eisregen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEis-re-gen (computergeneriert)
WortzerlegungEis1Regen
eWDG, 1967

Bedeutung

Regen gefrorener Wassertropfen
Beispiele:
ein Eisregen ging auf unsere Stadt hernieder
Stille, Finsternis, Eisregen und Schneefall [KlepperSchatten834]

Thesaurus

Synonymgruppe
unterkühlter Regen  ●  Eisregen  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Region brachen Bäume unter der Last des Eisregens zusammen.
Die Zeit, 24.03.2008 (online)
Das als zuverlässig geltende Mädchen ging zu Fuß, stellte sich wegen eines Eisregens unter und ist seither verschwunden.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2001
Die Waldwege, die besonders unter den herabgebrochenen Bäumen des Eisregens vom Januar gelitten hatten, sind schon wieder frei.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.1998
Für den Berufsverkehr am heutigen Mittwochmorgen wollte gestern angesichts des einsetzenden Eisregens keiner eine Prognose wagen.
Der Tagesspiegel, 07.01.2004
Bei Buchholz in der Nordheide teilte der Zugbegleiter mit, dass südlich von Bremen der Bahnverkehr wegen Eisregens und vereister Oberleitungen stark behindert sei.
Die Welt, 27.12.2002
Zitationshilfe
„Eisregen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eisregen>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eispulver
Eisprung
Eisprobe
Eisprinz
Eisplatte
Eisregion
Eisrevue
Eisriese
Eiß
Eisschicht