Einzelexistenz

WorttrennungEin-zel-exis-tenz
WortzerlegungeinzelnExistenz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Dasein, Existenz eines einzelnen Menschen; Mensch als Einzelwesen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was sagt es uns schon, daß vielleicht eine Million deutscher Einzelexistenzen in den letzten 24 Stunden mit keinem ein Wort gewechselt haben?
Süddeutsche Zeitung, 26.04.1997
Erst im Lauf der Jahre hat man sich mit seiner Einzelexistenz arrangiert.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2001
In seinem Sinne faßt sie den extremen Gegensatz von öffentlichem Wesen und Einzelexistenz auf.
Adorno, Theodor W.: Minima Moralia, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1971 [1951], S. 229
Das vielberühmte Geworfensein der Einzelexistenz in das Nichts ergab die seitdem beinahe populär gewordene Angst.
Die Zeit, 31.12.1953, Nr. 53
Zitationshilfe
„Einzelexistenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einzelexistenz>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einzelexemplar
Einzelerscheinung
Einzelerkenntnis
Einzelergebnis
Einzelereignis
Einzelfahrer
Einzelfahrschein
Einzelfaktor
Einzelfall
Einzelfall-Lösung