Einwohnerdichte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einwohnerdichte · Nominativ Plural: Einwohnerdichten
WorttrennungEin-woh-ner-dich-te (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn nirgendwo in Deutschland ist die Einwohnerdichte so hoch wie in München.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1998
Nach WELT-Informationen könnten darin Gebiete mit großer Einwohnerdichte genannt werden, in denen Kneipen wie bisher schließen müßten.
Die Welt, 18.05.2005
Eine hohe Einwohnerdichte und eine breite Kundenstruktur sorgen für die Rentabilität «, sagt Pressesprecher Andreas Leo.
Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06
Urbanisierungsprozeß und prognostizierte demographische Entwicklung bedingen gesetzmäßig eine intensivere Ausnutzung unseres Grund und Bodens bei gleichzeitiger Erhöhung der Einwohnerdichte.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 236
Vergleichbar seien vielmehr Länder und Regionen, die sich hinsichtlich Wirtschaftsstruktur, Einwohnerdichte und Lage kaum unterscheiden, so die Ansicht des Instituts.
Der Tagesspiegel, 06.06.2001
Zitationshilfe
„Einwohnerdichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einwohnerdichte>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einwohner
einwohnen
einwöchig
Einwirkungssphäre
Einwirkungsmöglichkeit
Einwohnerforum
Einwohnerin
Einwohnerkontrolle
Einwohnerliste
Einwohnermeldeamt