Einschließung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEin-schlie-ßung
Wortzerlegungeinschließen-ung

Thesaurus

Geschichte, Jura
Synonymgruppe
Ehrenhaft · Einschließung · ↗Festungsarrest · ↗Festungshaft · ↗Festungsstrafe  ●  Custodia Honesta  geh., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armee Festung Gefängnis vollenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einschließung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bleibt nur als gleichfalls potenziell bis zum Tod dauernde Einschließung das „Lebenslänglich“.
Die Zeit, 04.05.2006, Nr. 19
Noch war die Einschließung zu Lande nicht vollendet und die See frei.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. V. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 24264
Zur gleichen Stunde machten sich die tunesischen Truppen an die Einschließung des französischen Hospitals.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]
Die Einschließung von Stalingrad ist jedoch bislang noch nicht bekanntgegeben worden.
o. A.: 1942. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 16062
Das Buch »Von den sieben Einschließungen (Klausuren)« richtet sich an Klosterschwestern.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20480
Zitationshilfe
„Einschließung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einschließung>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einschließlich
einschließen
einschliefen
Einschleusung
einschleusen
einschlucken
einschlummern
Einschlupf
einschlürfen
Einschluß