Einkommensverzicht

WorttrennungEin-kom-mens-ver-zicht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Verzicht auf einen Teil des Einkommens

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitnehmer Arbeitszeitverkürzung Beschäftigte entsprechend freiwillig hinnehmen real

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einkommensverzicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt beläuft sich ihr Einkommensverzicht seit 1992 auf rund 9 %.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1994
Wer wenig verdient, ist bereit, mehr zu arbeiten, wer gut verdient, denkt eher an Einkommensverzicht.
Die Zeit, 08.04.1994, Nr. 15
Schon in den letzten Jahren mussten die Arbeitnehmer Einkommensverzicht üben - das ist nicht mehr hinnehmbar.
Bild, 29.10.1999
In dieser sind ein Einkommensverzicht der Beschäftigten und ein sozialverträglicher Personalabbau enthalten.
Der Tagesspiegel, 18.02.2004
Die Gewerkschaften werden sich der Forderung, ihren Mitgliedern einen realen Einkommensverzicht zuzumuten, nur schwer beugen können.
Der Spiegel, 06.10.1980
Zitationshilfe
„Einkommensverzicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einkommensverzicht>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einkommensverteilung
Einkommensverlust
Einkommensverhältnis
Einkommensverbesserung
Einkommensunterschied
Einkommenszuwachs
einkomponieren
einköpfen
Einkorn
einkörpern