Einkommenssteigerung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einkommenssteigerung · Nominativ Plural: Einkommenssteigerungen
WorttrennungEin-kom-mens-stei-ge-rung

Typische Verbindungen
computergeneriert

real

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einkommenssteigerung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Piloten fordern kräftige Einkommenssteigerungen um durchschnittlich gut ein Drittel.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2001
Sie reagiert damit auch auf die wachsende Kritik an hohen Einkommenssteigerungen der Unternehmenslenker.
Die Welt, 07.10.2004
Nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik waren die Einkommenssteigerungen auf dem Papier so hoch wie heute.
Die Zeit, 03.05.1974, Nr. 19
Versuche, den Schaden durch entsprechende Einkommenssteigerungen auszugleichen, würden lediglich die Inflation verschärfen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
Für das laufende Jahr erwartet die Ministerin eine weitere Einkommenssteigerung um rund zehn Prozent.
Der Tagesspiegel, 03.02.2005
Zitationshilfe
„Einkommenssteigerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einkommenssteigerung>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einkommensstark
Einkommensspreizung
Einkommenssituation
einkommensschwach
Einkommensschicht
Einkommenssteuer
Einkommenssteuererklärung
einkommenssteuerfrei
einkommenssteuerpflichtig
Einkommenssteuerreform