Einkommensspreizung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungEin-kom-mens-sprei-zung
WortzerlegungEinkommenSpreizung

Thesaurus

Synonymgruppe
Einkommensspreizung · Lohndispersion · Lohnspreizung · Lohnungleichheit
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz zunehmender Armutsprobleme ist die Einkommensspreizung im Land rein statistisch betrachtet moderat.
Die Welt, 12.10.2005
Überdies hat sich die Arbeitsmarktlage der Geringqualifizierten durch die Einkommensspreizung nicht verbessert.
Die Zeit, 09.01.1998, Nr. 3
Allerdings beobachten die Gutachter eine Einkommensspreizung: Ärzte und qualifizierte Pflegekräfte verdienen bei den Privaten mehr, minder qualifizierte Helfer weniger.
Die Welt, 11.05.2004
Während die Einkommensspreizung in den vorangegangenen Aufschwüngen jedes Mal wieder abnahm, ist der letzte Konjunkturzyklus durch eine durchgehend zunehmende Ungleichheit gekennzeichnet gewesen.
Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10
Zitationshilfe
„Einkommensspreizung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einkommensspreizung>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einkommenssituation
einkommensschwach
Einkommensschicht
Einkommensquelle
Einkommensposition
einkommensstark
Einkommenssteigerung
Einkommenssteuer
Einkommenssteuererklärung
einkommenssteuerfrei