Einflusssphäre

Alternative SchreibungEinfluss-Sphäre
GrammatikSubstantiv
WorttrennungEin-fluss-sphä-re ● Ein-fluss-Sphä-re (computergeneriert)
WortzerlegungEinflussSphäre
Ungültige SchreibungEinflußsphäre
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1), § 45 (4)
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Einflussbereich (Lesart 1 u. 2)

Thesaurus

Geografie, Politik
Synonymgruppe
Einflusssphäre · ↗Interessensphäre

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das bedeutete nichts anderes, als die Bereitschaft, die definierte Einflusssphäre des Gegners peinlich genau zu respektieren.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2001
Russische Politiker sind bestrebt, besondere Rechte in einer lebenswichtigen Einflußsphäre einzufordern.
Die Zeit, 24.01.1994, Nr. 04
Nein, es ging nicht um Ideale, sondern um handfeste ökonomische Interessen und die Sicherung politischer Einflußsphären.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 416
Er dachte an die Aufteilung der noch von den Türken besetzten Länder in Einflußsphären, wobei Ägypten an Frankreich gefallen wäre.
Tapié, Victor-Lucien: Das Zeitalter Ludwigs XIV. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2067
Seine Einflußsphäre war ein feineres Gespinst, der nach außen gewandten Geschichte nicht ohne weiteres abzulesen.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3571
Zitationshilfe
„Einflusssphäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einflusssphäre>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einfluss
Einflugschneise
Einflugloch
einflüglig
einflügelig
einflussarm
Einflussbereich
Einflußchance
Einflussfaktor
Einflussgebiet