Einbruchswerkzeug, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Einbruchwerkzeug · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungEin-bruchs-werk-zeug ● Ein-bruch-werk-zeug
WortzerlegungEinbruchWerkzeug
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

für einen Einbruch benutztes Werkzeug

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autoradio Beute Schmuck divers erfinden professionell sicherstellen umfangreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einbruchswerkzeug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer der Täter hatte Einbruchswerkzeug bei sich, das sichergestellt wurde.
Der Tagesspiegel, 14.07.2000
Er hatte das typische Einbruchswerkzeug sowie gestohlenen Schmuck bei sich.
Die Welt, 09.04.1999
Dem Mann (34) war bei einer Überprüfung sein Einbruchswerkzeug aus der Tasche gefallen.
Bild, 05.12.2002
Neben den teilweise furchtbaren Mordinstrumenten nehmen sich die verschiedenen Einbruchswerkzeuge fast harmlos aus.
Welt und Wissen, 1927
Das bedeutet, Herr Schäuble braucht nicht einen Trojaner, sondern einen ganzen Werkzeugkasten professioneller Einbruchswerkzeuge.
Die Zeit, 20.09.2007, Nr. 37
Zitationshilfe
„Einbruchswerkzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einbruchswerkzeug>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einbruchstelle
Einbruchsstelle
Einbruchssicherung
einbruchssicher
Einbruchsmeer
Einbruchszone
Einbruchwerkzeug
Einbruchzone
einbuchten
Einbuchtung