Einbruchstelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Einbruchsstelle · Substantiv (Femininum)
WorttrennungEin-bruch-stel-le ● Ein-bruchs-stel-le
WortzerlegungEinbruchStelle
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Stelle, an der jmd. eingebrochen ist
2.
Geologie Einbruch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feind Gegenangriff Kampftag abriegeln andauern bereinigen beseitigen erweitern feindlich kämpfen zurückwerfen örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einbruchsstelle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist jedenfalls eine Einbruchstelle der Politik in das Strafrecht.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.1997
Die Einbruchstellen waren etwa 15 km breit und 10 km tief.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
Von einem daraufhin eingesetzten Polizeihubschrauber aus entdeckten die Beamten die Einbruchstelle mitten auf dem See.
Bild, 09.01.2006
Westeuropa müsse unter Druck gesetzt und vermehrt nach möglichen Einbruchstellen abgetastet werden.
Die Zeit, 16.05.1975, Nr. 21
Diese Ergebnisse zeigten die Einbruchstellen für die Einführung kompensatorischer Erziehung im vorschulischen, schulischen und außerschulischen Bereich.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Zitationshilfe
„Einbruchstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Einbruchstelle>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einbruchssicherung
einbruchssicher
Einbruchsmeer
Einbruchskriminalität
Einbruchskessel
Einbruchstelle
Einbruchswerkzeug
Einbruchszone
Einbruchwerkzeug
Einbruchzone