Eigentumsübertragung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eigentumsübertragung · Nominativ Plural: Eigentumsübertragungen
WorttrennungEi-gen-tums-über-tra-gung
WortzerlegungEigentumÜbertragung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Juristisch ist diese Form der Eigentumsübertragung zwar noch im Detail umstritten.
Die Zeit, 15.03.2007, Nr. 12
Solange die Steuer nicht bezahlt ist, kann keine Eigentumsübertragung stattfinden.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1999
Es solle eine Vermögenswertkommission von den Chefs der vier diplomatischen Missionen in Wien gebildet werden, die alle auftauchenden Fragen über Eigentumsübertragung behandeln solle.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]
Im Gegensatz zur Eigentumsübertragung (S. 212) bestehen aber erhöhte Anforderungen.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 213
Die Verschaffung eines Anspruchs auf den Erwerb solcher Rechte steht ihrer Begründung oder Gewährung oder der Eigentumsübertragung gleich.
o. A.: Baugesetzbuch (BauGB). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Eigentumsübertragung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eigentumsübertragung>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigentumsübergang
Eigentumsübergabe
Eigentumsstruktur
Eigentumsstreuung
Eigentumsschutz
Eigentumsvergehen
Eigentumsverhältnis
Eigentumsverlust
Eigentumsvorbehalt
Eigentumswohnung