Eigenspannung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungEi-gen-span-nung (computergeneriert)
WortzerlegungeigenSpannung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Spannung, die in jedem bleibend verformten Körper vorhanden ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An diesen Nähten treten stets mechanische so genannte Eigenspannungen auf.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.1999
Es handelt sich dabei um ein Verfahren mit gepolten Kupferdrähten, welche die Eigenspannung der Wände aufnehmen und auf diese Weise sich neu entwickelnde Feuchtigkeit verhindern.
Die Zeit, 18.02.1980, Nr. 07
Zitationshilfe
„Eigenspannung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eigenspannung>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigensinnigkeit
eigensinnig
Eigensinn
Eigenschwingung
eigenschöpferisch
eigenstaatlich
Eigenstaatlichkeit
eigenständig
Eigenständigkeit
Eigenstrahlung