Eigennützigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eigennützigkeit · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungEi-gen-nüt-zig-keit
Wortzerlegungeigennützig-keit
eWDG, 1967

Bedeutung

eigennütziges Verhalten
Beispiel:
seine Eigennützigkeit einsehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Egoismus · ↗Eigennutz · Eigennützigkeit · ↗Eigensinn · Eigensüchtigkeit · ↗Ichsucht · ↗Selbstbezogenheit · ↗Selbstsucht · eigenes Interesse
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verdacht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eigennützigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Eigennützigkeit der Motive der Gegner des Paragraphen 218 ist also klar.
Die Zeit, 29.10.1971, Nr. 44
Das Ideal der Selbstverwirklichung gerät so leicht zum Vorwand für eine lastenabwälzende Eigennützigkeit.
Die Zeit, 19.01.1996, Nr. 4
Daher ist die Handlung aus Neigung eigennützig, mag auch die Eigennützigkeit maskiert sein, z. B. bei Neigungen wie Wohlwollen und Sympathie.
Løgstrup, K. E.: Pflicht. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26317
Zitationshilfe
„Eigennützigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eigennützigkeit>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eigennützig
Eigennutz
Eigenname
Eigenmittel
Eigenmietwert
Eigennutzung
Eigenproduktion
Eigenreflex
Eigenregie
eigens