Eigenkapitalrentabilität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eigenkapitalrentabilität · Nominativ Plural: Eigenkapitalrentabilitäten
WorttrennungEi-gen-ka-pi-tal-ren-ta-bi-li-tät
WortzerlegungEigenkapitalRentabilität

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Eigenkapitalrentabilität · Unternehmerrentabilität
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Steigerung Steuer steigern verbessern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eigenkapitalrentabilität‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gemessen an der Eigenkapitalrentabilität kann selbst die allmächtige Deutsche Bank AG nicht mithalten.
Die Welt, 22.08.2000
Und bei der Eigenkapitalrentabilität vor Steuern erreichten sie "immerhin noch respektable 18 Prozent".
Süddeutsche Zeitung, 14.03.2000
Er sei jedoch zuversichtlich, in diesem Jahr erneut eine Eigenkapitalrentabilität von mindestens 18 Prozent erreichen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.1999
Herr Ackermann meint, eine 25-prozentige Eigenkapitalrentabilität müsse sein und sei machbar.
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Mittelfristig soll die Eigenkapitalrentabilität von augenblicklich 22 Prozent auf 25 Prozent steigen.
Die Welt, 30.05.2000
Zitationshilfe
„Eigenkapitalrentabilität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eigenkapitalrentabilität>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenkapitalrendite
Eigenkapitalquote
Eigenkapitalkosten
Eigenkapitalgeber
Eigenkapitaldecke
Eigenkapitalunterlegung
Eigenkirche
Eigenkomposition
Eigenkredit
Eigenleben