Eideshelfer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Eidhelfer · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungEi-des-hel-fer · Eid-hel-fer
WortzerlegungEidHelfer
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet Schwurzeuge
Beispiele:
der jenen beständig als Eidhelfer mißbrauchte [MusilMann666]
Schopenhauer als Eideshelfer heranzuziehen [Feuchtw.Lautensack94]

Typische Verbindungen
computergeneriert

bemühen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eidhelfer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine große Zahl von Göttern verschiedener Völker wurden als Eidhelfer namhaft gemacht.
Soden, Wolfram von: Der Nahe Osten im Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 29720
Ich aber suche meine Eideshelfer gegen den Eid bei starkem Geistern.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26383
Sokrates wird - durch sein Bestehen auf eigenem Denken, auf Erfahrung, auf Einsicht - zum Eideshelfer für eine praktisch orientierte Aufklärung.
Die Welt, 04.12.1999
In Lüttich konnte sich ein Angeklagter noch mit Hilfe von Eideshelfern reinigen, in Köln war das nicht mehr möglich.
Nitschke, August: Frühe christliche Reiche. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7311
Eideshelfer standen ihm zur Seite und bekundeten seine Integrität und Glaubwürdigkeit.
Die Zeit, 19.06.1970, Nr. 25
Zitationshilfe
„Eideshelfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eideshelfer>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eidgenössisch
Eidgenossenschaft
Eidgenosse
Eidformel
eidetisch
Eidleistung
eidlich
Eidologie
Eidophor
Eidophorverfahren