Eichstrich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEich-strich
Wortzerlegungeichen1Strich
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
der Eichstrich eines Glases
eine Flüssigkeit bis zum Eichstrich einfüllen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum haben eigentlich manche Gläser in Lokalen Eichstriche, manche nicht?
Süddeutsche Zeitung, 25.01.2002
Der edle Saft reichte im Glas nur bis eine Daumenbreite unter den Eichstrich; das war wohl abzüglich Mehrwertsteuer.
Die Zeit, 13.11.1970, Nr. 46
Zuerst zischte und dampfte es, doch dann blieb das Wasser stehen - genau auf Eichstrich, keine Absenkung.
Sparschuh, Jens: Der Zimmerspringbrunnen, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995, S. 84
Bisher wurden 20 Millimeter unter dem Eichstrich noch toleriert, jetzt wurde die Grenze auf 15 Millimeter reduziert.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2003
Als Folge müsse mehr Kölsch in die Gläser gezapft werden, um den Eichstrich zu erreichen, teilten die Kölner Verbund Brauereien mit.
Der Tagesspiegel, 17.10.2002
Zitationshilfe
„Eichstrich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eichstrich>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eichstempel
Eichschein
Eichpfahl
Eichordnung
Eichmeister
Eichung
Eichwald
Eichwert
Eichwesen
Eid