Ehrliebe

WorttrennungEhr-lie-be
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Vorliebe für äußere Ehren u. Streben danach

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie entflammten die Teilnehmer des Gastmahls zu Vorsatz und Ehrliebe.
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 9
Diederich zeigte sich ganz erfüllt von den militärischen Idealen der Tapferkeit und der Ehrliebe.
Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 38
Zitationshilfe
„Ehrliebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ehrliebe>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrlichkeit
ehrlicherweise
ehrlich
Ehrgeizling
Ehrgeizler
ehrliebend
ehrlos
Ehrlosigkeit
ehrpusselig
Ehrpusseligkeit