Ehrensitz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEh-ren-sitz (computergeneriert)
WortzerlegungEhreSitz
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Ehrenplatz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einem sonderbaren Gefühl im Magen setzten wir „Bum Bums“ uns auf den Ehrensitz.
Die Zeit, 31.05.1956, Nr. 22
Das Brautpaar wurde mit Heilrufen empfangen und zu seinen Ehrensitzen geleitet.
Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 277
Nicht einmal mit rosarotem Vergrößerungsglas hätte der Freund des schönen Spiels von seinem Ehrensitz aus akzeptables Niveau orten können.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.2004
Das Hertha-Idol verpaßt kein Heimspiel, springt bei jedem Berliner Treffer von seinem Ehrensitz.
Bild, 02.07.2005
Von sämtlichen deutschen Hochschulen und Burschenschaften waren, wie unser Korrespondent meldet, Abordnungen erschienen. Generalfeldmarschall v. Hindenburg nahm in Marschallsuniform während der Tagung den Ehrensitz ein.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 10.03.1922
Zitationshilfe
„Ehrensitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ehrensitz>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrensenator
Ehrenschutz
Ehrenschuld
Ehrenschändung
ehrenschänderisch
Ehrensold
Ehrenspalier
Ehrenspielführer
Ehrenstandpunkt
Ehrenstrafe