Ehepartner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ehepartners · Nominativ Plural: Ehepartner
Aussprache
WorttrennungEhe-part-ner
WortzerlegungEhePartner
eWDG, 1967 und DWDS, 2016

Bedeutung

jmd., der mit jmdm. eine eheliche Gemeinschaft eingegangen istQuelle: DWDS, 2016
Beispiel:
der passende Ehepartner Quelle: WDG, 1967
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein erwerbstätiger, untreuer, nichtberufstätiger Ehepartner
als Akkusativobjekt: einen Ehepartner betrügen, suchen
als Dativobjekt: (andere Arten von Partnern) Ehepartnern gleichstellen
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Nachzug, das Einkommen, die Beschäftigung von Ehepartnern

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Alter · Angetrauter · ↗Ehegatte · ↗Ehegespons · Ehepartner · ↗Gatte · ↗Gemahl · ↗Lebensgefährte · ↗Mann · ↗Partner  ●  ↗Ehemann  Hauptform · ↗Gespons  veraltet · bessere Hälfte  scherzhaft · ↗(jemandes) Kerl  ugs. · ↗(jemandes) Macker  ugs. · (jemandes) Männe  ugs., regional · ↗Göttergatte (spöttisch)  ugs. · ↗Mustergatte (leicht ironisch)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berufstätigkeit Einkommen Geschwister Lebensgefährte Lebenspartner Mitversicherung Nachzug Unterhaltsanspruch Unterhaltspflicht arisch berufstätig betrogen erben erwerbstätig geschieden gleichstellen heterosexuell hinterblieben kinderlos mitarbeitend mitreisend mitversichern mitversichert nachziehend nichtberufstätig nichterwerbstätig nichtjüdisch untreu verdienend überlebend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehepartner‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kinder wären weiter beitragsfrei, nicht berufstätige Ehepartner bräuchten hingegen eine eigene Police.
Die Welt, 19.07.2003
Ohne die finanzielle Unterstützung ihrer Ehepartner würden beide nicht existieren können.
Der Tagesspiegel, 07.05.1999
Frauen redet man mit ihrem eigenen Titel an, nicht aber mit dem Titel des Ehepartners!
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 10320
Die Optimierung einer Ehe fängt bei der Wahl des optimalen Ehepartners an.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 260
In der Kleidung der beiden Ehepartner muß stets eine gewisse Harmonie sein.
Goetz von Schüching, Ruth: Durch gute Lebensart zum Erfolg, Leipzig: Hesse & Becker 1932 [1925], S. 29
Zitationshilfe
„Ehepartner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ehepartner>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehepakt
Ehepaarkursus
Ehepaarkurs
Ehepaar
Ehenichtigkeit
Eheproblem
Eheprozess
eher
Eherecht
eherechtlich