Ehegemahl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEhe-ge-mahl
WortzerlegungEheGemahl
eWDG, 1967

Bedeutung

dichterisch
Synonym zu Ehemann

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da war auch ein kleines Mädchen von etwa sechs bis sieben Jahren im Haus, das sie ihrem zweimal so alten Ehegemahl geschenkt hatte.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 179
Denn es fehlte der Königin, um wahrhaft glücklich zu sein, ein treuer Ehegemahl und König.
Die Zeit, 31.07.1995, Nr. 31
Zitationshilfe
„Ehegemahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ehegemahl#1>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

Ehegemahl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungEhe-ge-mahl
WortzerlegungEheGemahl
eWDG, 1967

Bedeutung

dichterisch
Synonym zu Ehefrau

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da war auch ein kleines Mädchen von etwa sechs bis sieben Jahren im Haus, das sie ihrem zweimal so alten Ehegemahl geschenkt hatte.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 179
Denn es fehlte der Königin, um wahrhaft glücklich zu sein, ein treuer Ehegemahl und König.
Die Zeit, 31.07.1995, Nr. 31
Zitationshilfe
„Ehegemahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ehegemahl#2>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehegelübde
Ehegelöbnis
Ehegattin
Ehegattenunterhalt
Ehegattensplitting
Ehegemahlin
Ehegemeinschaft
Ehegericht
Ehegeschichte
Ehegesetz