Edeltanne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEdel-tan-ne
WortzerlegungedelTanne
eWDG, 1967

Bedeutung

hohe Tanne mit weißgrauer Rinde, deren glänzende Nadeln unten zwei weiße Linien tragen

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Edel-Tanne · Edeltanne · Pazifische Edel-Tanne · ↗Silbertanne
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Nordamerika  ●  Neue Welt  ugs.
  • Großer Ozean · ↗Pazifik · Pazifischer Ozean · Stiller Ozean

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fichte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Edeltanne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die Pause zu überbrücken, zeige ich auf die zwei stattlichen Edeltannen vor dem Eingang.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 12
Dabei verkauft Maas den Meter Nordmann seit Jahren für 15 Euro, Edeltannen für elf Euro je Meter.
Die Welt, 21.12.2005
Edeltannen kosten nach wie vor wenigstens doppelt so viel wie Fichten.
Der Tagesspiegel, 21.11.2002
Herr Heitmann gehörte nun schon zu unserem Garten wie der Gartenzwerg unter der Edeltanne vorm Haus meines Großvaters.
Die Zeit, 20.07.1950, Nr. 29
Die Edeltanne ist in Mitteldeutschland meist angepflanzt, im Jura und im Schwarzwald kommt sie in natürlichen Waldungen vor.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 14
Zitationshilfe
„Edeltanne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Edeltanne>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Edelstrich
Edelsteinschliff
Edelsteinschleifer
Edelsteinkunde
edelsteinern
Edelton
Edeltopas
Edelweiß
Edelweißpirat
Edelwestern