Eckrente, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eckrente · Nominativ Plural: Eckrenten
WorttrennungEck-ren-te
WortzerlegungEckeRente

Thesaurus

Synonymgruppe
Eckrente · ↗Standardrente
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

genannt sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eckrente‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rentnern wird im Schnitt ein Drittel der deutschen Eckrente ausgezahlt.
Die Zeit, 07.03.2007, Nr. 10
Bei einer angenommenen Eckrente von etwa 4600 DM im Jahr 2030 würde die Differenz bei einer niedrigeren Berechnungsbasis rund 14 DM ausmachen.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2001
Demgegenüber betrug die Höhe der sogenannten Eckrente (45 Arbeitsjahre mit Durchschnittsverdienst) bei 2144 Mark.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.1999
Das Rentenniveau errechnet sich aus dem Verhältnis der so genannten Eckrente zum aktuellen Durchschnittseinkommen.
Der Tagesspiegel, 13.12.2000
Um bei der Eckrente zu bleiben: 1000 Euro reichen nicht für ein Leben in Saus und Braus, aber zumindest für einen auskömmlichen Lebensabend.
Die Zeit, 13.11.2006, Nr. 46
Zitationshilfe
„Eckrente“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eckrente>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eckpunktepapier
Eckpunkt
Eckpolster
Eckplatz
Eckpfeiler
Ecksatz
Eckschlag
Eckschrank
Ecksofa
Eckstange