Eckhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEck-haus
WortzerlegungEckeHaus
eWDG, 1967

Bedeutung

Haus an einer Straßenkreuzung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dach Erdgeschoß Etage Fassade Fenster Hardenbergplatz Kreuzung Kugelkino Stock Straße denkmalgeschützt einziehen grau unscheinbar wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eckhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Beton des Eckhauses ist in den Jahrzehnten fleckig geworden.
Bild, 29.06.1999
Die Eckhäuser, zierlich und reich verziert, bilden einen hübschen Abschluss.
Die Zeit, 26.12.2011, Nr. 52
Durch den zweigeschossigen Dachgeschossaufbau erreicht das Eckhaus wieder seine historische Höhe.
Die Welt, 05.02.2003
Es war ein Eckhaus und bestand aus zwei gleich großen Flügeln, die symmetrisch an ein mittleres Treppenhaus gesetzt waren.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Nach zwei Querstraßen war an einem Eckhaus die Parterrefront grellrot gestrichen.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 62
Zitationshilfe
„Eckhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eckhaus>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eckgrundstück
Eckgebäude
Eckflügler
Eckfenster
Eckfahne
eckig
Eckigkeit
Eckkneipe
Eckladen
Ecklage