Eckenkragen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEcken-kra-gen
WortzerlegungEckeKragen
eWDG, 1967

Bedeutung

Kragen mit Ecken
Beispiel:
ein weißer, gestärkter Eckenkragen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da Frau Keller genug für diesen Mieter tat, konnte sie nicht auch noch die einzelnen Kleidungsstücke enger machen, die Eckenkragen schon gar nicht.
Die Zeit, 05.05.1961, Nr. 19
Spontaner Applaus galt farbigen längsgestreiften Kostümen, die nur vage tailliert, sechsmal geknöpft mit kleinen Eckenkragen und Blusenärmeln getragen werden.
Die Zeit, 19.08.1977, Nr. 34
Merkmale sind aufgesteppte große Taschen, Schulterklappen, kleine Eckenkragen und ein breiter Gürtel.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1996
Zitationshilfe
„Eckenkragen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Eckenkragen>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eckenbeschlag
Eckenband
Ecke
Eckdreiviertel
Eckdatum
eckenlos
Eckenschütze
Eckensteher
Eckentor
Eckenverhältnis