Durchsicht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Durchsicht · Nominativ Plural: Durchsichten
Aussprache
WorttrennungDurch-sicht (computergeneriert)
Grundformdurchsehen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das Durchsehen, Durchlesen
Beispiele:
die Durchsicht (= Musterung) der Posteingänge, Annoncen, Papiere
nach flüchtiger, genauer Durchsicht der Neuerscheinungen ergab sich, dass ...
zur Durchsichtzur genauen Prüfung
Beispiele:
jmdm. ein Exemplar zur Durchsicht vorlegen
er bekam die Korrekturen zur Durchsicht
2.
das Hindurchsehen, der Durchblick
Beispiel:
als ich ... an dem Rieweschen Garten entlangging, wo der Zaun jetzt freie Durchsicht ließ [Storm8,46]

Thesaurus

Synonymgruppe
Abänderung · Durchsicht · Redigieren · ↗Revision · ↗Veränderung · ↗Änderung
Synonymgruppe
Ansicht · Durchschau · Durchsicht
Synonymgruppe
Begehung · ↗Begutachtung · ↗Beschau · ↗Besichtigung · ↗Checkup · Durchsicht · ↗Musterung · ↗Ortstermin · ↗Sichtung · oberflächliche Betrachtung · äußerliche Überprüfung  ●  ↗Inaugenscheinnahme  fachspr.
Assoziationen
Kunst
Synonymgruppe
Besprechung · Durchsicht · ↗Einschätzung · ↗Kritik · ↗Rezension · ↗Urteil · kritische Würdigung  ●  ↗Beurteilung  Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akte Archiv Bewerbungsunterlage Dokument Flugplan Heft Katalog Konto Kontoauszug Manuskript Mappe Nachlaß Protokoll Stasi-Akte Unterlage Wirtschaftsprüfer auffallen beauftragen eingehend ergeben feststellen flüchtig gründlich herausfinden kritisch langen nochmalig oberflächlich sorgfältig unterziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchsicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer technischen Durchsicht dieses Instruments vor fünf Jahren stellten sich erhebliche Mängel heraus.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.1995
Diese Vorbereitung beginnt mit einer Durchsicht der Völker etwa Ende August.
Meyerhoff, Grete: Kleine Imkerschule, Berlin: Deutscher Landwirtschaftsverl. VEB 1981 [1970], S. 88
Vielleicht hat hier der Verlag bei der Durchsicht etwas zu sehr eingegriffen.
Die Zeit, 18.11.1948, Nr. 47
Diese können als Quelle für parteigeschichtliche Arbeiten nicht übergangen werden, so zeitraubend ihre Durchsicht auch ist.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 336
Glücklicherweise hatte ich das Manuskript bis auf die letzte Durchsicht fertig.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4900
Zitationshilfe
„Durchsicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Durchsicht>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchseuchen
Durchsetzungsvermögen
Durchsetzungskraft
Durchsetzungsfähigkeit
durchsetzungsfähig
durchsichtig
Durchsichtigkeit
durchsickern
durchsieben
durchsingen