Durchsetzbarkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Durchsetzbarkeit · Nominativ Plural: Durchsetzbarkeiten
WorttrennungDurch-setz-bar-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungdurchsetzbar-keit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anspruch Verbindlichkeit Zweifel abhängen bezweifeln erleichtern juristisch mangelnd politisch praktisch rechtlich zweifeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchsetzbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die politische Durchsetzbarkeit hängt jedoch entscheidend von der finanziellen Lage ab.
Die Zeit, 10.04.1981, Nr. 16
Auf diese Weise könne man aber über die "politische Durchsetzbarkeit innerer Reformen" gar nicht viel aussagen.
o. A.: ZUR GEISTIGEN SITUATION DER ZEIT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1981]
Es ist wohl denkbar, dass man das Urheberrecht in seiner bisherigen Form mangels Durchsetzbarkeit irgendwann aufgeben muss.
C't, 2000, Nr. 22
Zwar kann eine hohe Zuwanderung die daraus resultierende Entwicklung umkehren, jedoch ist ihre politische Durchsetzbarkeit zweifelhaft.
Die Welt, 06.03.2004
Auch mit Rücksicht auf die reale Durchsetzbarkeit war daher Neutralität die einzige gebotene vatikanische Außenpolitik.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 6517
Zitationshilfe
„Durchsetzbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Durchsetzbarkeit>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchsetzbar
durchsein
durchseihen
durchsehen
durchsegeln
durchsetzen
Durchsetzung
Durchsetzungschance
durchsetzungsfähig
Durchsetzungsfähigkeit