Durchschnittstyp, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDurch-schnitts-typ (computergeneriert)
WortzerlegungDurchschnittTyp

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist so mancher Kalauer auch auf solche Durchschnittstypen zugeschnitten.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.2004
Gerettet wird sie nicht von einem Märchenprinzen, sondern dem netten Durchschnittstypen von nebenan.
Bild, 01.07.1999
Hätte sie nicht vielmehr von Durchschnittstypen und Durchschnittskarrieren zu handeln?
Süddeutsche Zeitung, 17.12.2002
In der VW-Familie spielt der Golf die Rolle des Durchschnittstypen.
Die Welt, 01.10.2005
Aber nur ein Drittel der Prostituierten zeigt anomale Merkmale; die Mehrheit sind Durchschnittstypen.
Bernsdorf, W.: Prostitution. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 27094
Zitationshilfe
„Durchschnittstyp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Durchschnittstyp>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchschnittstemperatur
Durchschnittstalent
Durchschnittsschüler
Durchschnittsrente
Durchschnittsrendite
Durchschnittstypus
Durchschnittsverbrauch
Durchschnittsverdiener
Durchschnittsverdienst
Durchschnittswert