Durchgangsbahnhof, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDurch-gangs-bahn-hof
eWDG, 1967

Bedeutung

Eisenbahn Bahnhof mit durchlaufenden Hauptgeleisen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bau Erde Gleis Hauptbahnhof Kopfbahnhof Landeshauptstadt Leistungsfähigkeit Sackbahnhof achtgleisig ersetzen geplant umbauen unterirdisch verwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchgangsbahnhof‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei soll es um die Alternative zum geplanten unterirdischen Durchgangsbahnhof gehen.
Die Zeit, 12.11.2010 (online)
Erst war ein Kopfbahnhof geplant, doch nun wird ein Durchgangsbahnhof die Stadt mit dem Airport verbinden.
Die Welt, 16.03.1999
Aus dem Sackbahnhof würde so ein Durchgangsbahnhof, an dem mehr Züge in kürzerer Zeit abgefertigt werden könnten.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.1997
Die dritte Gruppe Bahnhöfe nennt man Inselbahnhöfe; sie sind im Grunde nur eine Abart des Durchgangsbahnhofes.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 53
Die Große Koalition wäre für die CDU / CSU der todsichere Durchgangsbahnhof zur Opposition und für die CSU der Gang in die Bedeutungslosigkeit durch Marginalisierung.
Bild, 24.08.1998
Zitationshilfe
„Durchgangsbahnhof“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Durchgangsbahnhof>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchgangsarzt
Durchgängigkeit
durchgängig
Durchgänger
Durchgang
Durchgangshafen
Durchgangsheim
Durchgangslager
Durchgangsstadium
Durchgangsstation