Drohgeste, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDroh-ges-te
WortzerlegungdrohenGeste

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der jetzige Flug war also womöglich nur eine neuerliche Drohgeste.
Die Zeit, 28.07.2009, Nr. 12
Ein messerloser Araber benötigte dazu keine Überredungskunst und kaum Drohgesten.
konkret, 1982
Ihre demokratisch erarbeitete Regel verkam in der Debatte zu einer obrigkeitsstaatlichen Drohgeste.
Die Zeit, 18.05.2006, Nr. 21
Die Drohgesten aus der Staatskanzlei sind der Versuch, mit großen Worten kleine Erfolge zu erzielen.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.2000
Reagans Drohgesten trieben zudem noch die Araber auf Gaddafis Seite.
Der Spiegel, 13.01.1986
Zitationshilfe
„Drohgeste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Drohgeste>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drohgebärde
drohen
Drohbrief
Drogistenfachschule
Drogist
Drohkulisse
Drohn
Drohne
dröhnen
Drohnenangriff