Dreschmaschine, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDresch-ma-schi-ne (computergeneriert)
WortzerlegungdreschenMaschine
eWDG, 1967

Bedeutung

Maschine, mit der gedroschen wird

Thesaurus

Geschichte, Technik
Synonymgruppe
Dreschkasten · Dreschmaschine
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lokomobile Maschine Traktor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dreschmaschine‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu Beginn verlangten die Besitzer der Dreschmaschinen horrende Preise für die Reishülsen, die sie zuvor überhaupt nicht verkaufen konnten.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 02
Gleich nach den Haupterntewochen nahm ich Arbeit bei der Dreschmaschine an.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Mit der Drillmaschine zum Säen und mit der Dreschmaschine ist es nicht anders bestellt.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 193
Heiß gewordener Hafer muß sofort auf die Dreschmaschine und soll später auf dem Boden ständig gerührt werden.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 61
Unters Scheunendach ist das Archiv eingezogen, wo früher Schweine und Dreschmaschinen standen, wird jetzt aus Falladas Werken gelesen.
Die Welt, 03.05.2001
Zitationshilfe
„Dreschmaschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dreschmaschine>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dreschgut
Dreschflegel
Drescherkrankheit
Drescher
dreschen
Dress
Dress-Code
Dressat
Dresscode
dressen