Dreigestirn

GrammatikSubstantiv
WorttrennungDrei-ge-stirn

Thesaurus

Synonymgruppe
Dreiergremium · Dreierspitze · Dreigestirn (auch ironisch) · ↗Triumvirat · ↗Troika  ●  Dreiergespann  fig. · ↗Dreigespann  fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauer Himmel Impressionismus Jungfrau Kölner Mönch Prinz Spitz berühmt bilden leuchten leuchtend mächtig närrisch regieren sogenannt strahlend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dreigestirn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frage stellt sich gerade wirklich nicht in diesem Dreigestirn.
Der Tagesspiegel, 30.01.2001
Er regiert mit einem Dreigestirn machtlüsterner weltlicher und geistlicher Berater.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.1998
Als ein unheimliches Dreigestirn bestimmen sie den Gang der Weltbegebenheiten.
Die Zeit, 24.08.1950, Nr. 34
Ihre klassischen Namen sind die des Dreigestirns ihrer Begründer Freud, Adler und Jung.
Haendler, O.: Tiefenpsychologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 35307
Mit dem Staffelberg und der Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen in der Nähe bildet Banz das "fränkische Dreigestirn“.
o. A. [dpa]: Kloster Banz. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Dreigestirn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dreigestirn>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dreigespann
dreigeschossig
Dreifuß
Dreifruchtmarmelade
Dreiflüssestadt
dreigestrichen
dreigeteilt
dreigleisig
Dreigliederung
dreigliedrig