Dreiakter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungDrei-ak-ter (computergeneriert)
Wortzerlegungdrei-akter
eWDG, 1967

Bedeutung

Theaterstück, das aus drei Akten besteht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Prolog aufführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dreiakter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der einfach gestrickte Dreiakter lebt von seiner deftig-derben Sprache, mit der sich die Darsteller so richtig austoben können.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.2000
Dementsprechend harmlos präsentiert sich der Dreiakter, die beiden Mörder sind recht fidele Gesellen.
Der Tagesspiegel, 26.07.2004
Am Ende des dramatischen Dreiakters, der insgesamt 2:33 Stunden dauerte, konnte Graf wegen Rückenbeschwerden kaum noch Widerstand leisten.
Die Welt, 15.05.1999
Rademacher will mit seinem tragikomischen Dreiakter unterhalten, das Publikum soll lachen und weinen zugleich.
Die Zeit, 02.11.2006 (online)
Rest Orla, Erich Kaiser-Titz und Otto Treptow verhalfen dem Dreiakter zu einem vollen Erfolg.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 06.03.1915
Zitationshilfe
„Dreiakter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dreiakter>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dreiachteltakt
dreiachsig
Dreiachser
Drei-Uhr-Zug
drei
dreiaktig
Dreiangel
dreiarmig
Dreiball
dreibändig