Dosendeckel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungDo-sen-de-ckel (computergeneriert)
WortzerlegungDoseDeckel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese klebte man auf den Dosendeckel und firnißte sie abschließend.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 6794
Sie fanden einen alten, sauberen Dosendeckel und gossen warme Milch hinein, und von einem der Borde zogen sie ein staubiges Stück Decke.
Die Zeit, 06.04.1962, Nr. 14
Der scharfkantige Dosendeckel senkt sich über die Wurst - dramatische Pause.
Die Welt, 02.12.2000
Dosendeckel aus Weißblech oder Kerzen in Schrottgestecken als Weihnachtsdekoration sprechen wohl eher Menschen an, die das „Christfest“ sowieso schon auf ihre Weise umfunktioniert haben.
Die Zeit, 10.11.1972, Nr. 45
Nach Angaben des Essener Konzerns ist sogenanntes Anisol über die Dosendeckel in das Getränk geraten.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1997
Zitationshilfe
„Dosendeckel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dosendeckel>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dosenbier
dösen
Dose
Döschen
Dosage
dosenfertig
Dosenfisch
Dosenfleisch
dosenförmig
Dosengericht