Dorffriedhof, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDorf-fried-hof (computergeneriert)
WortzerlegungDorfFriedhof

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grab Grabstein Gärtnerstraße beerdigen begraben beisetzen ruhen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dorffriedhof‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu später Stunde waren wir mit seinem alten Wagen zu unserem Dorffriedhof gefahren.
Die Zeit, 31.12.2012 (online)
Der General liegt auf dem Dorffriedhof hinterm Eingang gleich links.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.2003
Sie lagen in ihren Gräbern auf ihren Dorffriedhöfen neben den weißen Kirchen.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 137
Nur der Blick auf den Dorffriedhof beim Verlassen des Hauses störe die Illusion.
Der Tagesspiegel, 22.01.2002
Man errichtete ihnen sorgsam gemeißelte Grabsteine wie auf einem englischen Dorffriedhof.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 336
Zitationshilfe
„Dorffriedhof“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dorffriedhof>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorffrau
Dorfflur
Dorffest
Dorferneuerung
Dörfer
Dorfgasse
Dorfgasthaus
Dorfgasthof
Dorfgemarkung
Dorfgemeinde