Dorfcharakter

GrammatikSubstantiv
WorttrennungDorf-cha-rak-ter (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

ursprünglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dorfcharakter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaum einer Region ist es so gut gelungen, charmanten Dorfcharakter mit modernen Innovationen zu verschwistern.
Der Tagesspiegel, 15.01.1999
Durch den Dorfcharakter der Anlage kommt man schnell miteinander in Kontakt.
Die Zeit, 25.09.2000, Nr. 39
Eine strenge Bauordnung sorgt dafür, dass der anheimelnde Dorfcharakter trotz des Baubooms der letzten Jahre nicht allzu sehr verdorben wird.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.2001
Um ihren Dorfcharakter zu erhalten, setzten sich die Anwohner gegen große Neubausiedlungen zur Wehr.
Bild, 12.12.2000
Statt dessen entstand eine „orientalische Despotie“ auf der Grundlage einer Wasserbaukultur mit Dorfcharakter und aufgepfropfter zentralistischer Herrschaft.
Die Zeit, 21.04.1989, Nr. 17
Zitationshilfe
„Dorfcharakter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dorfcharakter>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfbursche
Dorfbulle
Dorfbrunnen
Dorfbewohner
Dorfbevölkerung
Dörfchen
Dorfchronik
Dorfclub
Dorfdepp
Dorfding