Dorfälteste, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Dorfältesten · Nominativ Plural: Dorfälteste(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Dorfältesten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Dorfälteste.
WorttrennungDorf-äl-tes-te
WortzerlegungDorfÄlteste
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch
Beispiel:
der Pastor befahl den Dorfältesten zu sich [Bergengr.Heiraten22]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dorf Häuptling Lehrer Rat

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dorfälteste‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über alle anderen noch nicht entschiedenen Fälle verhandeln wir weiter mit den Dorfältesten.
Die Zeit, 02.03.1987, Nr. 09
Sie folterten Männer zu Tode, hackten Kindern die Arme ab, vergewaltigten Frauen und töteten die Dorfältesten.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.2001
Einige Schritte vor dem Hause des Dorfältesten machte Christopher halt.
Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 66
Der Dorfälteste tauchte immer erst nach einer Stunde auf, die Vernünftigen und Schlauen fingen an zu beruhigen, zu verhandeln, Frieden zu stiften.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 40
Eine Art Dorfältester, der den Bewohnern seine Autorität auslieh, um guten Gewissens zu loben oder zu strafen.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 183
Zitationshilfe
„Dorfälteste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Dorfälteste>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfakademie
Dorf
Dorant
Dorado
Dorade
Dorfanger
Dorfanlage
Dorfarme
Dorfarmut
Dorfarzt