Doppelsieg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Doppelsieg(e)s · Nominativ Plural: Doppelsiege
WorttrennungDop-pel-sieg (computergeneriert)
Wortzerlegungdoppel-Sieg

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfahrt Doppelsitzer Km Norweger Nürburgring Riesenslalom Silberpfeil Vierer Weltcup Weltcup-Auftakt eindrucksvoll einfahren enden erringen feiern fünft grandios herausfahren kenianisch krönen landen norwegisch phantastisch sensationell souverän triumphal unerwartet viert zurückmelden überlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Doppelsieg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt noch viel zu erzählen, weshalb dieser Doppelsieg vor genau 20 Jahren so außergewöhnlich war.
Die Zeit, 13.07.2009, Nr. 28
In der zweiten Entscheidung gab es am Abend einen äthiopischen Doppelsieg.
Der Tagesspiegel, 21.08.2004
Fünf von ihnen waren im Sprint unter die ersten Zehn gekommen, tags darauf gelang ihnen ein Doppelsieg.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.2003
Und wenn in den ersten Rennen alles normal gelaufen wäre, hätten wir drei Doppelsiege eingefahren.
Bild, 19.05.1999
Von den Möglichkeiten her sind wir jederzeit zu einem Doppelsieg fähig.
Die Welt, 02.08.2005
Zitationshilfe
„Doppelsieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Doppelsieg>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelseitigkeit
doppelseitig
Doppelseite
Doppelsehen
Doppelschritt
Doppelsinn
doppelsinnig
Doppelsinnigkeit
Doppelsitzer
Doppelsohle