Doppelklick, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Doppelklicks · Nominativ Plural: Doppelklicks
Aussprache
WorttrennungDop-pel-klick (computergeneriert)
Wortzerlegungdoppel-Klick

Typische Verbindungen
computergeneriert

Datei Dateianhang Dokument Eintrag Feld Fenster Finder Icon Installation Klick Liste Maus Maustaste Objekt Symbol aktivieren anzeigen aufrufen ausführen genügen laden starten öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Doppelklick‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sie können bedient werden; ein Doppelklick auf das Bild erzeugt sofort einen Like.
Die Zeit, 05.04.2013, Nr. 15
Ein Doppelklick öffnet aber nicht den Ordner, sondern startet das Programm.
C't, 2001, Nr. 7
Und statt "Amen" reicht wohl inzwischen ein fester Netz Doppelklick.
Der Tagesspiegel, 04.10.2000
Durch einen Doppelklick auf ein Symbol kann man weitere Einstellungen vornehmen.
C't, 1990, Nr. 7
Doppelklick mit der Maus und wieder 1000 Stück verkauft, noch 2621 Dollar im Plus.
Die Welt, 19.12.2000
Zitationshilfe
„Doppelklick“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Doppelklick>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelklappbett
Doppelkirche
Doppelkinn
Doppelkette
Doppelkarriere
doppelklicken
Doppelknoten
doppelkohlensauer
Doppelkolbenmotor
Doppelkonsonant