Doppelkirche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDop-pel-kir-che (computergeneriert)
Wortzerlegungdoppel-Kirche

Typische Verbindungen
computergeneriert

wendisch-deutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Doppelkirche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schwalben stürzen zirpend zwischen den Kuppeln der Doppelkirche durch den Himmel.
Die Welt, 20.04.2000
Bisweilen führte die Doppelfunktion von Pfarrseelsorge und Chorgebet zum Bau von Doppelkirchen.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 4154
Sie liegt auf dem sog. Galgenberg am Stadtrand, unter Nutzung des ansteigenden Terrains aufgeführt als einschiffige Doppelkirche auf kreuzförmigem Grundriß über dem Felsengrab des Hl.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 24397
Zitationshilfe
„Doppelkirche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Doppelkirche>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelkinn
Doppelkette
Doppelkarriere
Doppelkandidatur
Doppelhochzeit
Doppelklappbett
Doppelklick
doppelklicken
Doppelknoten
doppelkohlensauer