Doppelherrschaft

WorttrennungDop-pel-herr-schaft
Wortzerlegungdoppel-Herrschaft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gleichzeitiges Herrschen zweier Regenten o. Ä.; Biarchie

Thesaurus

Synonymgruppe
Biarchie · Doppelherrschaft  ●  Dyarchie  veraltet
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von 1793 an weigerte sich Frankreich, seinen Part in der Doppelherrschaft zu übernehmen.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.2004
Es sei an der Zeit, die Doppelherrschaft von Parlament und Regierung zu beenden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Mit alledem hat sich im Zuge des ungarischen Absturzes eine konfuse Doppelherrschaft fremdbestimmter Strategien herausgebildet.
konkret, 1996
Die kurze Doppelherrschaft in Georgien ist zu Ende, die Krise fängt womöglich erst richtig an.
Der Tagesspiegel, 24.11.2003
Die Massen des Volkes waren enttäuscht, und auf dem Waagebalken der Doppelherrschaft verschob sich der Schwerpunkt der Macht zugunsten der Provisorischen Regierung.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14749
Zitationshilfe
„Doppelherrschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Doppelherrschaft>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelhelix
Doppelheit
Doppelheft
Doppelhaushalt
Doppelhaushälfte
Doppelhochzeit
Doppelkandidatur
Doppelkarriere
Doppelkette
Doppelkinn