Doppelboden, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDop-pel-bo-den
Wortzerlegungdoppel-Boden1
Wortbildung mit ›Doppelboden‹ als Erstglied: ↗doppelbodig · ↗doppelbödig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schiffbau Raum zwischen äußerem und innerem Schiffsboden, der Rohrsysteme für Wasser und Treibstoff enthält

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch diesen Doppelboden ist der Hobby 600 Linie D etwas höher als die anderen Versionen.
Bild, 12.02.1999
Beim Bau von Tankschiffen, der seit den zwanziger Jahren zunahm, wurde auf den Doppelboden bewußt verzichtet.
Der Spiegel, 03.04.1989
Bei der Kontrolle wurde, weitgehend versteckt unter Doppelböden, ein ganzes Arsenal an Kunstgegenständen gefunden.
Die Welt, 27.03.2004
Das Gebäude wird technisch hochwertig ausgestattet mit Klimaanlage, Klimadecken und Doppelböden.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.2001
Schließlich müssen nach dem Einbau der Rohrleitungen und Sprinkleranlagen in Phase Gelb die Doppelböden und die Reinraumdecke eingezogen werden.
C't, 1997, Nr. 12
Zitationshilfe
„Doppelboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Doppelboden>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelbock
Doppelblock
Doppelblindversuch
Doppelblindstudie
Doppelblick
doppelbodig
Doppelbödigkeit
Doppelbogen
Doppelbranntwein
Doppelbrechung