Diskussionspapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Diskussionspapiers · Nominativ Plural: Diskussionspapiere
Aussprache
WorttrennungDis-kus-si-ons-pa-pier
WortzerlegungDiskussionPapier

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Europäische Union hat in Diskussionspapieren und Entwürfen angedeutet, was sie alles verbieten und kontrollieren will.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2001
Oder auch den Lieferanten von Diskussionspapieren, die glauben, damit schon Entscheidungen vorweggenommen zu haben.
Die Zeit, 16.12.1983, Nr. 51
Dazu beschaffen neun feste Mitarbeiter ständig neue Fakten, Expertisen, Diskussionspapiere.
Der Tagesspiegel, 05.03.2002
Und folgerichtig heißt es dann in den in Sintra vorgelegten Diskussionspapieren, dass man für Krisenfälle weltweit gewappnet sein müsse.
Die Welt, 29.02.2000
Es sind über ein halbes Hundert Dokumente, darunter Aufrufe, Diskussionspapiere, Predigten, Briefe an staatliche Stellen und kirchliche Synoden.
Die Zeit, 27.03.1995, Nr. 13
Zitationshilfe
„Diskussionspapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Diskussionspapier>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsort
Diskussionsniveau
Diskussionsmöglichkeit
Diskussionsmeldung
Diskussionsmaterial
Diskussionspartner
Diskussionsphase
Diskussionsprozeß
Diskussionspunkt
Diskussionsrede